Restaurant-Blogs Schweiz 2012/13

| Oktober 22, 2012 | 1 Comment

Lassen Sie uns ein Geständnis machen.

Nein, wir schreiben nicht ab. Aber wir informieren uns. Wir recherchieren, wir wälzen Gourmet-Bibeln, wir inspizieren Restaurant-Websites, bevor wir einen kulinarischen Ausflug machen. Und wir stöbern in Blogs. Wir stöbern viel und intensiv in den Blogs anderer „Foodies“ und Restaurant-„süchtiger“.

In der Schweiz fällt uns dies immer ein wenig schwer. An Michelin Sternen oder Gault Millau Punkten ist das bergige Land – im Verhältnis zur Grösse – keinesfalls unterversorgt. An Restaurant-Blogs vielleicht schon. Da gibt’s nur wenige.

Die sind aber meistens gut. Und damit Sie, geschätzte Leserin, und natürlich auch Sie, werter Leser, nicht die Mühen der Suche nach den Highlights der Schweizer Restaurant-Blogszene auf sich nehmen müssen, machen wir es Ihnen heute leicht.

Tataaaaa! Hier sind jene Blogs, die uns bei unseren Recherchen ans Herz gewachsen sind. Aufgrund der guten Informationen. Wegen ihrer unterhaltsamen Texte oder guten Bilder. Durch ihre Aktualität oder Zeitlosigkeit. Treten Sie ein in die Wunderwelt der Schweizer Restaurnt-Blogs!

Und ach ja: Auch auf kuechenreise.comwerden wir uns immer wieder (und – versprochen – zukünftig auch immer öfter) Schweizer Restaurants widmen. Bleiben Sie uns treu, schauen Sie wieder vorbei!

GBildschirmfoto 2012 10 22 um 21 08 27ourmets voll Leidenschaft

gourmoer.ch

Seit 2009 schreibt der Gourmör über Schweizer und internationale Restaurants. Ganz zu Beginn vorwiegend aus Luzern und Umgebung. Doch wenn einem die Ess- und Schreib-Leidenschaft erst erfasst hat…

2010 durften wir dann schon von Besuchen bei Amador (damals noch in Langen) und im Schloss Schauenstein in Fürstenau lesen. 2011 waren dann ein (enttäuschender) Besuch in der Griggeler Stuba in Lech am Arlberg, gemischte Eindrücke im The Restaurant im Dolder und eine ausgedehnte England-Reise mit einem begeisternden Besuch im Fat Duck am Programm.

2012 hat der Gourmör Australien besucht und natürlich auch über Restaurant-Besuche im Land Down Under berichtet. Neugierig haben wir aber z.B. auch die Beschreibung seiner Eindrücke vom Homanns in Samaun, vom Adelboden in Steinen oder von Tanja Grandits‘ Stucki in Basel gelesen.

Jedem Gericht vergibt der Author bis zu 10 Gourmör ‚ö‘ für die Qualität des Essens. Ignoriert aber auch andere Restaurant-Führer nicht; den schnellsten detaillierten Kommentar zum Schweizer Gault Millau 2013 haben wir in diesem Blog gelesen.

Einen Gourmör-Bericht lesen macht Spass: Stilistisch ausgezeichnet geschriebene Berichte reissen uns jedes Mal wieder mit und transportieren die Begeisterung und Freude der Schreiber an gutem Essen! Auch die Fotos lassen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Und darüber hinaus sind die Berichte inhaltlich sehr informativ und perfekt zur Vorbereitung kulinarischer Expeditionen geeignet.

Bildschirmfoto 2012 10 22 um 20 40 28

Zurich Local Hero

therealpickygourmet.com

Dieser Mann hat eine Mission. Jedes neue Restaurant in Zürich schneller zu testen, darüber schneller zu schreiben als der Zueritpp, die Restaurantseiten des Schweizer Tagesanzeigers.

Mit viel Ehrgeiz und dem Einsatz aller Mitteln (man vermutet Spionage, gezieltes die Tagi-Redation ins Leere schicken und eine Menge Freibier für die Küche) verfolgt er sein Ziel. Und versorgt uns dabei eine Menge interessanter und humorvoller Bereichte in Englischer Sprache. Zu einem Grossteil aus Zürich – von der Beiz ums Eck bis zum Gourmettempel. Aber auch der eine oder andere internationale Bericht.

Design, Bildinszenierung? Fehlanzeige – hier geht’s um harte Fakten (und natürlich um den Tagi auf Platz 2 zu verweisen).  In a year in the life of the hardest dining man in Zurich hat der Autor schon 2009 das aufreibende Leben eines ständig getriebenen beschrieben.

Gerade eben hat er den Tagi wieder mal abgehängt – sein Bericht über das Mesa gibt erste Indikationen, wie sich das einst beste Restaurants Zürich unter dem neuen Chefkoch Antonio Colaianni entwickelt.

Auch andere Top-Restaurants wie das The Restaurant im Dolder,  Funkes Obstgarten und Rico’s Kunststuben bei Zürich oder der Osteria Tre in der Nähe von Basel mussten sich schon seinem gestrengen Urteil unterziehen; und dabei sind immer wieder auch kritische Worte gefallen.

Der real picky Gourmet ist unbestechlich – und mit einem solchen Auge analysiert er manchmal auch die Konkurrenz: Zürich geht aus – a closer look analysiert er Restaurant-Ratings und Anzeigenschaltungen dieser Publikation im Detail.

Wir schätzen den real picky Gourmet für seinen humorvollen Stil und seinen unermüdlichen Einsatz – seit 2008 jeden Monat sicher über 10 Berichte!

Bildschirmfoto 2012 10 22 um 21 32 18

Hungrig is(s)t er, der Patrick

patrickisst.ch 

Schon optisch macht der Blog von Patrick neugierig: Den Leser erwarten optische Eindrücke aus verschiedenen Restaurants – meist aus der Schweiz, zum Teil international. Irgendwann – eher früher als später – kann sich die Maus dann nicht mehr zurückhalten und klickt auf den ersten, auf den zweiten, auf den dritten Bereicht. Eintauchen in Patrick’s kulinarische Welten..

So nimmt Patrick seine Leser z.B. auf eine Reise in den 35. Stock, in das Restaurant Clouds in Zürich mit. Er entführt sie in das Stucki in Basel oder zu Philippe Rochard in Crissier. Er beschreibt seine Erlebnisse im The Restaurant im Dolder und im Münsterhof in Zürich.

Doch Patrick entführt uns auch ausserhalb der Landesgrenzen: Und erörtert, ob das Noma wirklich das beste Restaurant der Welt ist.  Diskutiert, ob das Alinea in Chicago der kulinarische Nabel der USA ist.

Gerne schauen wir auf diesem Blog vorbei, da er gerade in der Schweiz eine Vielzahl guter Restaurantsbeschreibt und damit eine gute Vorbereitung für kulinarische Abenteuer erlaubt!

Frisches Restaurant-Blog BlutBildschirmfoto 2012 10 22 um 22 07 57

dasfilet.ch

Frisches Blut braucht die Schweizer Restaurant-Blog Welt! Und mit dem Blog „Das Filet“ von David Schnapp bekommt sie es auch. David Schnapp ist beruflich Chef vom Dienst / Produktionschef der Weltwoche in Zürich. Privat schreibt er in Das Filet über gutes Essen und ambitioniertes Kochen.

Layout Geschmackssache. Bilder ansprechend. Content sehr gut! Und der Autor produktiv – seit Jahresbeginn zählen wir schon über 45 Artikel.

Darunter etwa die Beschreibung seines ersten Blogger-Blinddates mit dem Real Picky Gourmet im Mesa (Schmach und Schade für Mr. Gourmet – der Artikel im Filet war schneller veröffentlicht).

Zum Thema Jugend forscht – ähm Jugend Kocht wirft er einen ausführlichen Blick in das Restaurant Spice im Hotel Rigiblick in Zürich. Heiko Nieder im The Restaurant im Dolder ist ihm auch einen Besuch wert. Und voll Überzeugung ruft er „Gebt André Jäger einen zweiten Stern“ – ja, jener André Jàger von der Fischerzunft, welcher zwar seit Jahren 19 Gault Millau Punkte erhält, doch noch immer keinen zweiten Michelin Stern verliehen bekam.

Wir stöbern regelmässig im Das Filet. Lesen Berichte über Restaurants. Aber auch über das Kochen selbst – z.B. warum das perfekte Spiegelei 40 Minuten dauert. Einzig auf die einzelnen Artikel direkt zu verlinken gelingt uns nicht. Doch risikieren Sie einen Abstecher zu diesem Blog, es ist den Weg wert!

NBildschirmfoto 2012 10 22 um 22 28 19achgewürzt

nachgewuerzt.blog.nzz.ch

Ja auch die altehrwürdige Neue Zürcher Zeitung ist im Blog-Zeitalter angekommen. Und wirkt dort keinesfalls verstaubt, sondern agil und modern.

Wolfgang Fassbender schreibt dort über das Essen an eigenen und fremden Herden. Viel über das Essen an eigenen Herden, und wo man die perfekten Zutaten dafür bekommt. Wussten Sie etwa, wo es elf Jahre gereiften „Extrem-Sbrinz“ gibt?

Aber auch immer wieder über das Essen an fremden Herden. Von einem Besuch bei Didier de Courten in Sierre etwa. Vom La Table d’Edgard in Lausanne. Oder vom Hexer von Entlebuch – von Stefan Wiesners Avantgardistischer Naturküche in seinem Restaurant in der nähe von Luzern.

Die NZZ lesen wir sowieso gerne. Nachgewürzt haben wir auch in unserer Blogliste abonniert. Vor allem wegen der ausgezeichneten Artikeln zu allerlei Kulinarischem. Aber auch wegen der Restaurant-Perlen, welche sich dazwischen verbergen.

Bildschirmfoto 2012 10 22 um 22 56 11

Zeit für Süsses

dessertblog.ch 

Auch dieser Mann hat eine Mission. Einzig Süsses ist wahres. Vorab die eine oder andere Kleinigkeit – gerne Gänseleber – um im Magen dann die entsprechende Basis zu haben. Und dann Desserts – drei, sechs, neun oder vielleicht gar zwölf? Je mehr, umso besser. Wenn es sein muss, bis zur absoluten Erschöpfung.

Der Dessertblogger liebt Desserts. Und er ist absoluter Perfektionist, wenn es um Bilder und Texte geht. Fotografiert wird hier nicht mit dem iPhone oder der Kompakt-Knipse, sondern mit richtiger Ausrüstung. Und das sieht man jedem seiner Bilder an. Zum versinken!

Ob im Restaurant Spice in Zürich, im Alden in Zürich, in der Osteria Tre in Bubendorf oder im Jasper in Luzern – immer gibt es mehr als nur ein Dessert. Und immer erkennt man schon anhand der Bildsprache, wer hier blogt.

Wir lassen uns von diesem Blog auf der Suche nach guten Desserts inspierieren. Der Aufwand in fotografischer oder textlicher Hinsicht beeindruckt uns. Einzig – der letzte Artikel von Mitte Mai? Hier wünschen wir uns mehr Aktualität, oder gibt es die nur noch auf der Facebook-Seite?

Und sonst so aus der Schweiz?

Bildschirmfoto 2012 10 22 um 23 08 16harrysding.ch

Die zweite Lokalgrösse neben dem Real Picky Gourmet. Jedes Restaurant ist kurz beschrieben, dazu gibt’s immer eine konkrete Empfehlung.

Irgendwie finden wir uns aber im Layout nicht mehr so recht zurecht. Wir wünschen uns einen entschlakten optischen Auftritt und wieder mehr Artikel –  Vielfalt auf dem Zürcher Blog-Sektor macht das lesen interessanter!

Bildschirmfoto 2012 10 22 um 23 16 34 champagnerlady.blogspot.ch

Vielleicht ein vielversprechender Anfang? Wir lesen über Genusswochenende im Engadin und über molekulare Menüs in Grenchen. Eine Affinität zu guten Champagnerist auch kein Fehler. Wir wollen mehr Lesen zu guten Restaurants!

 

Und was schreibt die weite Welt über die Schweiz?

Bildschirmfoto 2012 10 22 um 23 22 39sternefresser.de 

Sie leben, um zu Essen. Wollen die weltweiten Weinreserven gezielt vernichten. Und die Qualitätsstandards der besten Restaurants gnadenlos überwachen. Immer wieder, immer mehr auch in der Schweiz.

Sie kehren bei Stucki in Basel ein, in der Osteria Tre in Bubendorf.  Schlemmen sich durch das Cheval Blanc, gleichfalls in Basel. Wurden schon auf Schloss Schauenstein, in Ricc’s Kunststuben und bei Hormann in Samaun gesichtet – wir sind schon gespannt auf die Berichte!

Wir verfolgen die kulinarischen Abenteuer der Sternefresser gerne, weil hier die Leidenschaft zu gutem Essen jenseits von Konventionen im Mittelpunkt steht! Und freuen uns, dass sie ihren Wirkungskreis zunehmend auch auf Schweizer Restaurants legen.

Bildschirmfoto 2012 10 22 um 23 33 14 forum.restaurant-ranglisten.de

Vielleicht das einzige Internet-Forum der Welt, in welchem man sich siezt und in welchem Etikette und Umgangston hochgehalten werden. Und welches dennoch informell und unkompliziert ist und vor allem mit einer Fülle an Informationen und Berichten punktet! Und auch eine kleine, aber feine Schweiz-Abteilung hat.

Wir recherchieren und diskutieren gerne im Restaurant-Ranglisten Forum, da die Tiefe und Qualität an Information nur schwer zu übertreffen ist!

Bildschirmfoto 2012 11 06 um 22 33 55In eigener Sache

Selbstverständlich empfehlen wir dem werten Leser, der geneigen Leserin auch auf unserem Blog Berichte in den Berichten zu Schweizer Restaurants zu stöbern – eine noch kleine, aber ständig wachsende Auswahl!

 

 

 

Lesen Sie mehr:

  • Restaurant Blogs Deutschland 2013: Unsere Lieblinge (Jan 2013)
  • Restaurant Blogs Österreich 2012/2013: Unsere Lieblinge (Dez 2012)

 

Tags: , , ,

Category: Blogs, Bücher / Blogs

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Brian sagt:

    Ein fantastischer Artikel und eine der bisher besten Übersichten der Schweizer Food-Blogs – vielen Dank für die Lorbeeren. Bei der Frequenz habt ihr absolut Recht, da liegt mehr drin. Der Real Picky Gourmet ist in Sachen Frequenz der Schweizer Spitzenreiter und der Gourmör wird mit jedem Artikel nur besser, seine Fotos sind erstklassig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Blogs, Bücher / Blogs
Sternderl Schaun – Hauben Gucken: 18 Monate Küchenreise

Michelin Sternderl Schaun & Gault Millau Hauben Gucken - die Highlights unserer (nicht nur) kulinarischer Reisen der letzen 18 Monate.

Die Essverrückten (Marmite 5/2012)

Dank an Marmite und den Author Oliver Lück für die nette Erwähnung von Küchenreise im Artikel "Die Essverrückten"!

12 Monate kuechenreise.com

Wer hat an der Uhr gedreht? Schnell ist es vergangen, das erste Jahr. Die Reisen zu "fremden und eigenen Küchen,...

Schließen