Vom Weinsinn im Westend-Nord wurde uns berichtet, und so trug uns unsere Küchenreise eben dorthin. Eine Kombination aus Wein-Bistro und guter, ja gar anspruchsvoller Küche, so die Erwartung. Start your Engines, und schnell auf den Weg gemacht. Uns erwartete ein höchst sympatisches Lokal, ein wenig im Retro-Style der 70er Jahre; das Auge will ja schliesslich auch erfreut werden. Toller, kompetenter Service. Gute und pro-aktive Weinberatung. Ja, das sind ja auch die Erwartungen an eine Weinbar. Doch das Essen?

Zur Auswahl stehen einige a la Carte Gerichte, welche auch in Form eines 3 bis 5 gängigen Menüs kombiniert werden können. Das Menü als Wusch auch aus Menü Surprise. Nun, wir schätzen es, die Küche an einem solchen Menü Surprise messen lässt, und ab 5 Gängen hat man einfach den besseren Überblick – so war die Wahl getroffen. Doch erfreuen wir uns an den Details:

Unser Dinner im Restaurant Weinsinn in Frankfurt

Gruss aus der Küche: Chicken Nugget mit Curry Sauce

Ein kleiner, aber feiner Gruss aus der Küche, überraschend und lecker, stimmt uns auf den Abend ein:

20110411-213553.jpg

Vorspeise: Variationen von der Tomate

Danach folgt das erste grosse Highlight: Ein Teller mit Variationen von der Tomate.  Wer Jürgen Dollase’s Kochuniversität Tomate gelesen hat, mag schon die Richtung der Komposition erahnen: Tomate in unterschiedlichen Varianten, ob als Eis, als Sauce etc.; ergänzt mit Garnelen. Wunderbar, wie gut Tomaten schmecken können, wie toll sich hier Konsistenzen, Temperaturen und Geschmaksaromen vermählen!

20110411-213653.jpg

Zwischengang: Jakobsmuscheln, Spargel, Meerrettichsauce

Doch das nächste Highlight folgt sogleich: Jakobsmuscheln – nicht wie so oft trivial, sondern perfekt zubereitet; kombiniert mit Spargel und abgerundet von einer Meerrettichsauce.

20110411-213809.jpg

Fisch: Wolfsbarsch, Mangold, Kartoffel-Mangoldpuree

So leicht ist das nicht mit dem Fisch: Die einen braten ihn lieber gut durch, weil das Publikum aus der ‚vor-Shusi Genration‘ glasig nicht so sehr schätzt, die anderen versuchen es zwar mit dem Glasig, aber dann gart das gute Stück doch noch zu lange unter dem Holdomat nach. Der Weinsinn-Fisch hingegen ist perfekt, das Fleisch auf den Punkt, die Haut kross wie aus dem Lehrbuch. Wunderbar kombiniert mit Mangold und einem Mangold-Kartoffelpürree.

20110411-214011.jpg

Zitronen-Buttermilchsorbet

Nun braucht es ein wenig Vorbereitung, der Hauptgang steht ja kurz bevor. Und ein Sorbet, wie hier das Zitronen-Buttermilch-Sorbet, kann dabei das Herz erfreuen!

20110412-204353.jpg

Hauptgang: Kalbsfilet und Kalbsbaeckchen

So erfirscht schreiten wir zum Hauptgang: Kalbsfilet, auf einer wunderbar zarten Scheibe vom Kalbsbäckchen drapiert; mit toller Sauce und Bechamel-Sauce und allerlei Kleinigkeiten wie Steinpilzen.

20110412-204553.jpg

Dessert: Erdnuss, Schokolade, Karamell

War schon das Essen vorzüglich, so soll das Dessert auch nicht zurückstehen: Wer Snickers kennt, fühlt sich hierbei daran erinnert. Erdnuss und Schokoladeschichten im Kuchen. Oben drauf einige wenige gesalzene Erdnüsse. Und das Salz ebendieser passt wunderbar zum Karamell-Eis.

20110412-204658.jpg

 

Das Finanzielle:

5 Gänge für wohlfeile EUR 59, mit einer Flasche 2001er Prunotto Barolo Bussia di Monteforte und Sekt / Mineral / Kaffee in total ca. EUR 220 für 2 Personen.

Unser Küchenreise-Rating:

Alles in Allem: Eine höchst positive Überraschung, ein erstklassiges Menü in toller Umgebung.

5 – Unbedingt wieder
(1 – nie wieder, 2 – wenn’s die Umstände erfordern, 3 – wenn es sich ergibt, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder)

Weinsinn
Fürstenbergerstraße 179 (Ecke Leerbachstraße)
D-60322 Frankfurt am Main

siehe auch Bericht Mai 2011

Nächster ArtikelRezept: Mozzarella & Tomate

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.