Product by:
kuechenreise

Reviewed by:
Rating:
4
On Mai 1, 2012
Last modified:Januar 15, 2017

Summary:

Italiana in Frankfurt

Innovative Italienisch-Mediterane Küche bietet Carmelo Greco in seinem Restaurant in einem unscheinbaren Wohngebiet von Frankfurt. Von Küche und Atmosphäre für uns klar der beste “Italiener” in Frankfurt!

Nach unserem ersten Besuch im Sommer des vergangenen Jahres (Lesen Sie mehr: Blondinen mit kurzem Rock und Herren mit zurückgelegtem Haar) war uns nun nach einer winterlichen Reise in italienische Gefilde.

Parkplätze sind zwar Mangelware, doch wir haben den besten bekommen. Und sind von dort frohgelaunt die Stiegen zum Restaurant hochgelaufen. Sind in eine andere Welt eingetaucht, in eine der italienischen Lebensfreude, des guten Essens. Doch lesen Sie selbst:

Unser Dinner im Restaurant Carmelo Greco in Frankfurt

0. Grüsse aus der Küche

Zum Einstieg wurden uns einige Grüsse aus der Küche gebracht. Eine Art Mozarellakugel (am Bild nur teilweise zu erkennen, hinten), innen hohl, sehr fein. Dann ein Parmesansoufflee mit Espresso-Orangenreduktion (manche lieben es, für uns war’s ok), eine Art italienisches Sushi (in der Mitte Tuna, rundherum Nudeln statt Reis sowie ein Nori Algenblatt) sowei ein Schweinebauch auf einer Spargel-Panacotta (gut).

Restaurant Carmelo Greco

1. Affettato vom Thunfisch in Sake mariniert an Essig-Gurkeneis

Hauchdünne Tunascheiben von guter Qualität, mariniert mit Sake, dazu ein wenig Erdbeerkaviar, welcher das Gericht mit einem Hauch von Erdbeer aromatisiert sowie rundherum eine Thunfischcreme. Begleitet ist das ganze von einem intensiven Essig-Gurkeneis, auszgezeichnet.

Restaurant Carmelo Greco

2. Tatar vom Simmentaler Rinderfilet mit schwarzem Norcia Trüffel und Waldnuss-Vinaigrette

 
Wer mal das Simmental aufsuchen möchte, dem sei der Lenkerhof (Bericht) empfohlen, welcher auch ein ausgezeichnetes Restaurant (Bericht) hat.
Wer nur mal ein Tatar vom berühmtesten kulinarischen Produkt aus der Region, dem Simmentaler Rind, kosten möchte, der ist im Carmelo Grecco durchaus an der richtigen Stelle: Basis ist ein Carpaccio vom Rind mit schwarzem Norica Trüffel, darauf dann eine Art Bisquit als ‘Trennung’, und oben das schön abgeschmeckte Tatar mit Säure und Frische gebenden Apfelstückchen. Wenn auch die Trüffel nicht viel Eindruck hinterlies, so harmonierte doch die Nuss-Vinaigrette wunderbar mit dem Gericht.

Restaurant Carmelo Greco

3. Panciotti mit Parmigiano Reggiano und sizilianischen Tomaten

Pasta als Zwischengang, jedes italienische Ristorante mit Anspruch wird hier versuchen zu glänzen. So auch unser heutiges Restaurant – Panciotti gefüllt intensivem Parmesan, dazu sehr intensive Tomaten (und das früh im Jahr…) – sehr fein.
Restaurant Carmelo Greco

4. Fisch (?) in Safransud mit Safranpolenta

Der Fischgang – oh herrje, vor lauter geniessen haben wir vergessen zu notieren, um welches Exemplar es sich denn nun eigentlich gehandelt hat. Gut geschmeckt hat er, das ganze war auf einer Safranpolenta und mit Safransud, und wir glauben uns an Aromatisierung mit Ingwer zu erinnern.

Restaurant Carmelo Greco

5. Milchkalbsbäckchen auf Kartoffelpürree

Einfach und gut – einfach gut. Wunderbar Zarte Kalbsbäckchen auf einem Kartoffelpüree (dieses für unseren Geschmack zu sehr “gerührt” als “gestampft” / die Stärke das Püree verbindend), rundherum ein guter und intensiver Fonds.
Restaurant Carmelo Greco

6. Mandarinensorbet mit Petersiliengranitee

Als Zwischengang ein sehr feines Mandarinensorbet mit einer schönen Bitternote; dazu ein am Tisch stark polarisierendes Gratinee von der Petersilie (von ‘uninteressant’ bis zu ‘geht ja gar nicht’)

Restaurant Carmelo Greco

7. Mozartkugel, Kardamoneis

Der süsse Abschluss eine frittierte Mozartkugel (ja, das gibt’s.. und schmeckt auch noch interessant… und Salzburg ist ja schon fast Italien…), dazu ein gelungenes Kardamoneis sowie ein zurückhaltend schmeckendes weisses Schokomousse. Dazu diverse kleine und feine Petit Fours.
Restaurant Carmelo Greco

Und so verlassen wir gut gelaunt und zufrieden das Carmelo Grecco und werfen noch einen letzten Blick zurück auf das Restaurant:

IMG 2643

 

Das Finanzielle:

Zwei Mal das Menü, ergänzt um einen zusätzlichen Gang (Tatar), Champagner, ein Barolo, Wasser und Espresso für EUR 350.

Restaurant Carmelo Greco

 

Unser Küchenreise Rating:

Für uns ist das Carmelo Greco der beste Italiener der Stadt. Gute Ideen und gelungene Umsetzung bei den Speisen in einer schicken und lebhaften Atmospähre, solche Plätze würden wir uns öfter wünschen!

4 – Gerne wieder
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder)

Blogroll – das schreiben die anderen:


Restaurant Carmelo Greco
Ziegelhüttenweg 1-3
D-60598 Frankfurt

 

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.