Das Hotel Frankfurt Gravenbruch hat eine lange Geschichte. 1586 würde der Gravenbrucher Hof erbaut. Wurde dann vielfach ausgebaut, umgebaut und 1943 bei einem Bombenangriff nahezu komplett zerstört.

Nach dem Krieg wurde das Anwesen wieder aufgebaut, 1967 neben dem Restaurant schliesslich das Hotel eröffnet und jenes seit 1973 von Kempinski betrieben.

Bill Clinton, Arnold Schwarzenegger, Chuck Norris und die deutsche Fussballnationalmannschaft waren hier zu Gast. Doch irgendwann wirkte das Anwesen wie aus einer vergangenen Zeitperiode.

Und so wird das Hotel seit über einem Jahr aufwändig renoviert. Bis auf den Wellnessbereich ist nun schon alles fertiggestellt.

Wir waren zu Gast – und waren beeindruckt. Alles „frisch gewaschen und gekämmt“! Und noch mehr…

Von der grosszügigen Anlage des Hotels, der Parklandschaft und dem kleinen See. Von den top eingerichteten Zimmern (Tipp: Zimmer mit Seeblick wählen) mit Wohlfühlatmosphäre. Vom tollen Lobby- und Bar-Bereich. Vom stets präsenten und hilfsbereiten Service. Und vom Restaurant Sra Bua by Juan Amador.

Frankfurt hat ja einige schöne Hotels, doch wir sind dem Charme des Kempinski Gravenbruch erlegen. Muss man nicht direkt in der Stadt wohnen, ist das Haus eine tolle Alternative! Für das auf den Bildern gezeigte Grand Deluxe Zimmer mit Seeblick haben wir EUR 168 pro Nacht bezahlt.

Eindrücke aus dem Kempinski Gravenbruch

P1010900 DxOP

P1010903 DxOP P1010928 DxOP IMG 3980 IMG 3987 P1010940 DxOP P1010944 DxOP IMG 4047 IMG 4044 P1020171 DxOP P1010957 DxOP P1020173 DxOP

Vorheriger ArtikelMärchenhaft – Demon Chef macht Chinesisch auf X-treme: Bo Innovation ***, Hong Kong
Nächster ArtikelBig City Nights: Four Seasons, Hong Kong

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.