Auf der Suche nach dem besten China-Restaurant der Schweiz

„Der beste Chinese der Schweiz“ – solche oder ähnlichen Superlative liest man über das Restaurant Min Kang Yuan in Küssnacht am Rigi. Auch der Gault Millau hat sich mit zwischenzeitlich schon 14 vergebenen Punkten dem Reigen angeschlossen. Nun denn, auf zur Suche nach jenem Chinesen, welcher uns persönlich am besten mundet; auf nach Küssnacht am Rigi – werden wir schon beim ersten Restaurant einen Volltreffer landen?

Unser Dinner im Restaurant Min Kang Yuan in Küssnacht am Rigi

Freundlcih werden wir begrüsst und zu unserem Tisch geführt; der erste Eindruck – die Räumlichkeit entspricht dem, was unser Bild vom „Chinesen“ in der Jugend geprägt hat. Einfach, manches an Kitsch an den Wänden; wem’s gefällt… Schön die Terrasse zum See, zu wärmerer Jahreszeit sicher ein Highlight. Und das Lokal lebt an diesem Abend, es ist bis zum letzten Platz gefüllt.

Neugierig auf das Essen durchstöberten wir die Karte und bestellten sodann die Peking Ente, in mehreren Gängen serviert; diese wird (mit etwas Wartezeit) auch ohne Vorbestellung angeboten. Dazu – mit leichten Zweifeln aufgrund der Weingläser – einen der angebotenen Hausweine (Italiener, 5 Dezi dann in einer 0.5 Liter Flasche gebracht; wild und säuerlich).

Zunächst wurde uns die Ente im ganzen präsentiert. Danach als erster Gang die Haut, dazu Pfannkuchen, eine Sauce, feinen Streifen von Lauch / Gurke (?). Sauce auf den Pfannkuchen, das Gemüse und die Haut dazu, dann eingerollt und gegessen – fein.

IMG 3508

Als nächstes eine Suppe von der Ente mit einer Art gefülltem Ravioli als Einlage; heiss und gut.

IMG 3511

Der nächste Gang – in der Mitte kleingewürfeltes Entenfleisch in einer schmackhaften Sauce, ergänzt um Salat.

IMG 3513

Anschliessend die Ente in zweierlei Variationen als Hauptgang serviert – fein:

IMG 3514

Als Dessert eine – man verzeihe mir den Ausdruck – Reminiszenz an das Grauen der chinesischen Restaurants der Jugend, das Dessert: Litchi auf Eiswürfeln und Orangenscheiben, dekoriert mit rotem Schirmchen. Absolut nicht meines!

IMG 3518

Das Finanzielle:

Unser Essen kam auf knapp CHF 180 für 2 Personen.

IMG 3522

 

Unser Küchenreise-Rating

Die Bewertung – und nun wird es schwierig: Die Superlative („der beste Chinese der Schweiz“) haben unsere Erwartungen hoch gesetzt. Das angetroffene konnte unseren Erwartungen so nicht gerecht werden. Einfache / „normale“ chinesische Restaurants gibt es jede Menge. Das Min Kang Yuan ist definitiv die bessere Variante des „einfachen“ Restaurants; die Speisen frisch zubereitet, gut gemacht und mit Kreativität. Aber soll das reichen für z.B. 14 Gault Millau Punkte?

Anders als die Speisen unterscheidet sich das Ambiente so gut wie gar nicht vom „einfachen“ chinesischen Restaurant, der gleiche Kitsch an den Wänden, die gleiche in Plastik gebundene Karte, die gleiche fehlende Glaskultur.

Daher Erwartungen nicht erfüllt. Wäre das Min Kang Yuan eines von mehreren chinesischen Restaurants um die Ecke für den Mittagstisch, wir würden die anderen ignorieren und es immer wieder aufsuchen. Aber der Ort, um mit Anreise einen spannenden kulinarischen Abend in interessantem Ambiente zu verbringen – für uns leider nicht.

China ist ein immer wichtiger werdendes Land, und die chinesische Hochküche in all ihren Varianten eine faszinierende. Sie wird es auch immer mehr nach Europa und auch in die Schweiz schaffen. Und wir träumen von Wien, wo dies schon mehr geschehen ist: Zwei gleichfalls mit 14 Gault Millau Punkten ausgezeichnete Restaurants sind uns da in Erinnerung, das Zum Kaiserlichen Thron und das Goldene Zeiten – unserer Ansicht im Vergleich wesentlich spannender! Verlockend klingen auch das Chang und das On (letzteres mit dem Erfrischenden Slogan „No Kitsch No Lampions No Glückskekse No Pflaumenwein No Plüsch No Drachendeko …..“).

Und wir reservieren bei Tim Raue – der Zufall wird uns bald nach Berlin bringen – um dort chinesisch inspiriertes zu speisen. Und wir inspizieren den Website des Bo Innovationin Hong Kong, welches sich X’treme Chinese Cuisine zum Motto gemacht hat und mit viel Kreativität einen Michelin Stern erkocht hat.

2 – Kaum wieder

(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder)

Restaurant Min Kang Yuan

Luzernerstrasse 35

CH – 6403 Küssnacht am Rigi (SZ)

 

Vorheriger ArtikelRestaurant SchauMahl (2), Offenbach (D)
Nächster ArtikelHotel Levni, Istanbul (Türkei)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.