Ein Katapultstart ist Chef Edip Sigl (vormals im Les Deux in München) und seinem Team gelungen: Im Sommer 2021 wurde das Restaurant mit dem (SEO-technisch unglücklichen) Namen Es:senz im wunderschönen Hotel Das Achental in Grassau im Chiemgau eröffnet.

Ein Spielzeug für den mit günstigen Design-Hotels wohlhabend gewordenen Hotelbesitzer, könnte man meinen, doch ausser Luxus nichts zu bieten? Weit gefehlt: Schon Anfang 2022 wurde das Restaurant es:senz vom Guide Michelin mit zwei Sternen ausgezeichnet, und auch bei meinem Besuch im April brillierte das Restaurant auf hohem zwei-Sterne Niveau!

Angeboten werden zwei Menüs, „Chiemgau pur“ mit Fokus auf lokale Produkte, und „Chiemgau goes around the World“, dort gemischt mit internationalen Zutaten. Gestatartet wird mit einer Serie von „Apero es:senz“ Kleinigkeiten, alle mit glasklarer Aromatik und präzise umgesetzt nicht nur den Gaumen schmeichelnd, sondern das hohe Niveau des Menüs bereits aufzeigend.

Rehcarpaccio und ein Flusskrebs-Raviolo dann kleine, sehr überzeugende „Amouse Bouche“ Gerichte. Danach geht es mit dem eigentlichen Menü los, schöne Dramaturgie, erstklassige Zutaten, höchst gelungene Teller; welches dann mit einigen Petit Four seinen Abschluss findet. Der Katapultstart ist gelungen!

Apero es:senz

Die Wolke: Essig, Wurzelspeck, Brutrkumen
Herrenschnitte: Rindertatar, N25 Kaviar, Sauerrahm

Macaron: weisse Zwiebel, Aubergine, Paprika
Mon Cherie: Entenleber, Kirsche, Perigord Trüffel

Brot & Brioche: geschlagene Alpensazbutter, Chiemgauer Kräutergarten
Chiemseekiesel: Räucherfisch, Essigstand

Amouse Bouche

Carpaccio vom Reh: geräucherte Creme Fraiche, Haselnuss, Rote Bete, Bärlauchknospen
Raviolo vom heimischen Flusskrebs: Brokkoli, Bisque, Mandel

Chiemgau Goes Around The World (Menü 8 Gänge)

Makrele: Apfel, Meerrettich, N25 Kaviar, Shiso Kombucha
Langostino: Romanasalat, Zitronenthymian, Kerbelwurzel

Zitronengrasspritz-Essenz
Spicy US-Prime Beef: Kartoffel, schwarzer Knoblauch, Joghurt, Kräuter
Brie: Perigord Trüffel, Madeirasosse, Röstbrot
Safraneis: fermentierte Hagebutte, Kernöl
Schokolade: Thaimango, Kardamom, Kaffee

Petit Four

Zitronentarte es:
Haselnuss

Bienenstick, Gin Tonick on the Rocks
Hausgemachte Pralinen

Das Küchenreise Rating

Ein Katapultstart ist Chef Edip Sigl im Restaurant es:senz im Hotel Das Achental gelungen: zwei Michelin Sterne kurz nach der Eröffnung! Die Küche überzeugt bei meinem Besuch auf hohem zwei-Sterne Niveau mit aufwändigen Kopositionen, erstklassigen Produkten, klarer und intensiver Aromatik und präziser Umsetzung!

Restaurant Kommilfoo in Antwerpen (Be)

Bewertung Essen (?): 8+ / 10
Küchenreise-Rating (?): 5 –  unbedingt wieder
Guide Michelin: **
Gault Millau:  
Gusto: 8 Pfannen
Küchenchef: Edip Sigl
Adresse: DE-83224 Grassau, Mietenkamer Str. 65 (im Hotel Das Achental)
Telefon: +49 8641-4010
Web: das-achental.com
Kosten:

Menü Chiemgau Pur (6 Gänge) EUR 185, Weinbegleitung EUR 130
Menü Chiemgau goes around the world (8 Gänge) EUR 245, Weinbegleitung EUR 170

Angekündigter Besuch (?): Nein
Einladung (?): Nein
Extras (?): Nein
Alle Bewertungen beziehen sich auf den Zeitpunkt des Besuches. Unsere Wertungen reflektieren einzig unsere persönliche Meinung.

Vorheriger ArtikelLebendig: Sparkling Bistro*, München (D)

2 Kommentare

    • Vielen Dank für den Hinweis, Peter, das sollte natürlich ein „5 – unbedingt wieder“ sein; ist angepasst. Das Essenz war klar die positive Überraschung für mich dieses Jahr, auf sehr hohen 2-Sterne Level und sehr empfehlenswert aus meiner Sicht!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.