Ein Signature Dish von Fernando Arellano, Chef im Restaurant Zanranda, ist die ‚Majorcian Oyster‘: eine frische Auster unter rotem Gelee mit Kaviar, dazu in einer ‚Juweliersschachtel‘ die Austernschale sowie auf einem eleganten Löffel präsentiert eine essbare Perle. Schalen gibt es deren viele, doch die Perle gibt den besonderen Zauber.

Auch das Restaurant Zaranda hatte schon verschiedene Schalen, residierte schon an verschiedenen Orten: 2005 eröffente Fernando Arellano das Restaurant in Madrid, und erhielt schon ein Jahr nach der Eröffnung einen Stern im Guide Michelin. Dann zog er mit dem Restaurant weiter nach Mallorca, in das Hotel Castell son Claret, behielt zunächst den Stern und ab Ende 2015 vergab der Guide sogar zwei Sterne für die Küchenleistung.

Um 2020 trennten sich dann die Wege von Arellano und dem Castell son Claret. Nach langer Suche und auch der Prüfung anderer Optionen fand sich dann im Sommer 2021 ein neues Zuhause für das Restaurant Zaranda: Im noch relativ neuen (und sehr empfehlenswerten) Hotel Es Príncipe am Rande des Stadtteiles La Calatrava in Palma de Mallorca. Kurz nach der Eröffnung vergab der Guide Michelin dann bereits einen Stern für das neue Restaurant.

Nach einem Aperitiv auf der Dachterasse des Hotels geht es zuänchst vorbei an der „Weinwand“ (dahinter befindet sich die offene Küche des Restaurants) in die Bar.

Bei einem Glas Champagner werden dort nun eine Serie an hervorvorragenden Kleinigkeiten serviert (beeindruckend z.B. das luftig gefächerte Brot mit Tomaten voll intemsivem Geschmack mit schöner Süsse und Säure und der dünnen, fettigen Scheibe Thunfisch darauf):

Bread, tomato and tuna
Leother of parrmeson cheese
Smoked eel „Espinagado“
Octopus „oll i pebre“

Anschliessend geht es weiter an den Tisch im Restaurant. Stark auch weiterhin das Menü: da sind spanisch/mallorkanisch/arabisch inspirierte Gerichte, aber auch internationale Zutaten und Geschmacksbilder. Sehr gut sind die Produktqualitäten (und bei Beilagen wie den Erbsen zum Butterfisch zeigt sich, wie konsequent die Küche auch die Details optimiert und so den vermeintlichen Nebendarsteller schon fast zum Hauptdarsteller werden lässt). Zum Abschluss dann eine Ensaïmada, das Gebäck aus Mallorca mit einer Schachtel in der typischen Form und lokal inspirierte Kleinigkeiten.

Und last but not least ein Sparschwein aus Schokolade, welches kurz mit flüssigen Stickstoff übergossen und dann mit einem kleinen Hammer aufgeschlagen wird. Eine Erinnerung an die Zeit, in welcher der Chef lange sparte, um dann mit 16’000 Peseten (das müssen damals um die 100 Euro gewesen sein) seinen Besuch des El Bulli zu finanzieren. Eine lohnende Investition!

MAJORICA OYSTER: Freshly open, pickled pearls, horseradish & caviar (part I)
MAJORICA OYSTER: Freshly open, pickled pearls, horseradish & caviar (part II)
RED PRAWN DUMPLING: Zucchini coat and blossom fritter
ROASTED SCALLOPS: „Ibérico“ bites and lentils vinaigrette
COAL ROASTED BUTHERFISH: Green peas stew and sea urchin
BONE MARROW: Celeriac, veal and truffle
HARE TANERI: Ginger bread crumbed loin and beetroot royal (hier war der Mund schneller als der Fotoapparat)
BURRATA: Fresh goat’s cheese, basil and strawberries
„ENSAIMADA“ LEATHER: Caramelized custard and orange
„MARROQUINERIA“: Cores de Gazelle and sweet tannery

Das Küchenreise Rating

Seit 2021 nach einer Pause an neuem Platz, doch die Qualität der Küche von Fernando Pérez Arellano ist unverändert hoch: die Gerichte u.a. mit spanisch/arabischen Inspirationen des im Guide Michelin mit einem Stern ausgezeichneten Zaranda überzeugen mit Kreativität, guter Produktqualität und perfekter Umsetzung.

Restaurant Zaranda (im Hotel Es Príncipe) in Palma de Mallorca (ES)

Bewertung Essen (?): / 10
Küchenreise-Rating (?): 5 –  unbedingt wieder
Guide Michelin: *
Gault Millau:
Gusto:
Küchenchef: Fernando Arellano
Adresse: ES-07001 Palma de Mallorca, Bala Roja 1
Telefon: +34-680-60 25 80
Web: zaranda.es
Kosten:

Menü Epidermis (EUR 165) / Dermis (EUR 145) / Hipodermis (EUR 125)
Wine Pairing EUR 145 / EUR 110 / EUR 90

Angekündigter Besuch (?): Nein
Einladung (?): Nein
Extras (?): Nein
Alle Bewertungen beziehen sich auf den Zeitpunkt des Besuches. Unsere Wertungen reflektieren einzig unsere persönliche Meinung.

Vorheriger ArtikelVerstecktes Juwel: Fera, Palma de Mallorca (ES)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.