Restaurant Atelier (Hotel Bayrischer Hof), München (D)

| Mai 20, 2013 | 0 Comments
Product by:
kuechenreise

Reviewed by:
Rating:
5
On Mai 20, 2013
Last modified:Januar 8, 2017

Summary:

Arbeitsplatz kreativer Menschen

Ein Atelier, so sagt es Wikipedia, ist ein Arbeitsplatz kreativer Menschen. Heute sind wir Atelierbesucher, doch nicht etwa in einem Foto- oder Modeatelier, sondern im Münchner Restaurant Atelier.

DSC02159 DxO

Im altehrwürdigen Hotel Bayrischer Hof gelegen ist es der moderne Küchentempel dieser Institution. Und – soviel sei vorweggenommen – Wikipedia verspricht nicht zu viel. Auch dieses Atelier ist ein Arbeitsplatz kreativer Menschen. Und gut gelaunter noch dazu.

Bei einem Glas Jacquesson Cuvée 736 Champagner – wir mögen diesen Produzenten einfach – studieren wir die Karte.

Zwei Menüs stehen zur Auswahl, puristisch benannt „Atelier Fünf“ und „Atelier Sieben“. Wir entscheiden uns für das zweite, in Kombination mit der angebotenen Weinbegleitung.

Unser Dinner im Restaurant Atelier im Bayrischen Hof in München

0. Grüsse aus der Küche

Einfache, doch klug gewählte Geschmacksbilder sind oft die besten. Wie beim ersten Gruss aus der Küche – auf einem der Löffelhäppchen eine marinierte Sardelle mit Olive auf Olivenstaub (und unnötigem Kartoffelchip) – ausgezeichnet!

Auch den zweiten Löffel mit einem panierten, innen noch flüssigem Wachtelei auf Spinat haben wir genossen.

DSC02083 DxO

Am nächsten Teller dann Makrele mit Pak Choi, Avocadomousse und einer feine Schärfe beisteuernde Wasabicreme – eine erdige, gleichfalls ansprechende Kombination.

DSC02088 DxO

Die gehobelte Artischocke mit Tomaten, einer Käse-Milch Creme und Basilikum hat uns dann weniger gefesselt.

DSC02092 DxO

1. Entenleber und Jamón Ibérico de Bellota mit Brokkoli und Dickmilch

2008 Gewürztraminer „Vignoble d`E“ Domaine Ostertag, Elsass

Entenleber und Jamón Ibérico de Bellota – kann das funktionieren? Definitiv ja! Die Entenleber ist als kaltes Mousse auf einem Foccacia (gibt Textur und ein wenig Röstaromen) platziert, bringt Schmelz und Cremigkeit.

Der Schinken auf Zimmertemperatur steuert den intensiven Geschmack bei. Dünn gehobelter, roher Broccoli bringt grüne Frische. Und die Dickmilch-Creme schliesslich hilft, die Komponenten zu einem Ganzen zu verbinden. Toll!

DSC02098 DxO

2. Zander mit Morchel und Mönchsbart

2011 Grüner Veltliner „Die Leidenschaft“ Martin Arndorfer, Kamptal

Ansprechend der Zander, wenn er für unseren Geschmack auch noch einen Hauch glasiger sein hätte können. Toll die knusprige Haut. Schön der Kontrast zum Mönchsbart, leicht ins süsslich gehend die Sauce mit Morcheln.

DSC02099 DxO

3. Lachs Loch Duart mit Blumenkohl, Rhabarber und Brunnenkresse

2011 Chardonnay „S“ Qualitätswein trocken Weingut Wittmann Rheinhessen

Wunderbar der fast rohe Lachs, die Sauce dazu mit schöner Säure. Auf dem Fisch Blumenkohl und Textur gebende Brösel, dazu Brunnenkresse. Leicht, lebendig, ungewöhnlich, ausgezeichnet!

DSC02111 DxO

4. Wiener Schnecke mit Kopfsalat und grünem Spargel

2011 Gemischter Satz Nussberg Alte Reben Fritz Wieninger, Wien

Einst war Wien so etwas wie die Hauptstadt der Schnecke. Im 20. Jahrhundert ist diese Tradition fast verloren gegangen, bis der Wiener Jungunternehmer Andreas Gugmuck diese Tradition vor etwa einem Jahrzehnt wiederbelebte.

So ist es quasi ihm zu verdanken, dass wir als nächsten Gang die Wiener Schnecke geniessen dürfen. Diese ist angebraten und mit Kopfsalat in unterschiedlichen Konsistenzen (etwa als Creme) und knackigem grünen Spargel kombiniert. Ergänzt wird das ganze mit krossen Knoblauchscheiben und mit (eher geschmacksneutralem) Schneckenkaviar.

Die Meinungen zu diesem Gang waren am Tisch geteilt – von ganz gut bis zu „nicht so meins“.

DSC02117 DxO

5. Lamm vom Gutshof Polting mit Erbse und Kichererbse

2007 Chateau Nenin AOC, Pomerol

Nun steht Lamm auf dem Programm. Vom Gutshof Polting, dem nieder-bayrischen Haus- und Hoflieferanten gehobener Münchner Restaurants.

Durchaus zu recht, wie wir feststellen! Wir geniessen wohlschmeckenden angebratenen Rücken vom Lamm, butterzarten geschmorten Bauch sowie ein feines Lammbries (diesmal ohne Röstaromen). Dazu gibt es Erbsen, Kichererbsen und eine betörend feine Sauce sowie – wenn uns die Erinnerung nicht täuscht – eine Art Mlichcreme.

Eine Kombination, welche durch eine wunderschöne Harmonie mehr als überzeugt!

DSC02122 DxO

6. Gratte Paille mit Karotte und Mohn

Nicht nur optisch ist der Käsegang ein Hochgenuss. Der Gratte Paille wird kombiniert mit einem erfrischenden Bärlauch-Gratinee, mit Karotte, Mohn und zwei Blümchen. Sehr fein!

DSC02131 DxO

7.a Pre-Dessert

Als süsser Einstieg geniessen wir dann Joghurt & Erdbeere: Ein Joghurteis, ein Schwamm und Erdbeeren mit intensivem Geschmack – lecker!

DSC02138 DxO

7. Kaffee und Mascarpone

1999 Chateau Rayne-Vigeneau 1er Cru Classé, Sauternes

Beim Dessert zeigt sich erneut, wie die Küche des Restaurant Atelier fast spielerisch schöne Geschmacksbilder auf den Teller bringt. Da ist ein Kaffeegelee sowie ein Kaffeeeis – die feine Bitternote genau richtig dosiert. Dazu eine wunderbar luftige Mascarponecreme. Die Brösel vom Mandelgebäck ergänzen den Geschmack und variieren die Textur. Ein sehr gelungener Abschluss!

DSC02142 DxO

8. Petit Fours

Abschluss – noch nicht ganz. Zum Kaffee werden uns noch einige Petit Fours gereicht.

DSC02158 DxO

Und so geht ein wunderschöner Abend zu Ende!

RatingBlogrollKostenAdresse

Unser Küchenreise-Rating

Die moderne Küche von Küchenchef Steffen Metzger hat uns sehr gefallen! Die Gerichte haben uns mit einfallsreichen, stimmigen und aromenstarken Kreationen beeindruckt. Produktqualität und Zubereitung sind auf hohem Niveau, und die Küche kombiniert selbstsicher. Für uns gehört das Restaurant Atelier bereits zur der Handvoll der besten Restaurants in München, und wir sehen weiteres Potential.

Der Service unter Leitung von Maitre Enrico Spannenkebs war ein weiteres Highlight. Hier spürt man im ganzen Team Fröhlichkeit und Freude am Job, und das Lächeln fällt nach dem Verlassen des Tisches keinesfalls ab.

Charmant, professionell und aufmerksam sind weitere Attribute, welche uns in den Sinn kommen. Und schon beim 2. Gang war die mit links essende Person erkannt und das Besteck getauscht – aus langer Erfahrung eine absolute Seltenheit!

Auch die Räumlichkeiten in warmen Brauntönen sagen uns zu, wenn auch die Akustik nicht optimal ist. Alles in allem ein höchst modernes und lebendiges Restaurant in einem klassischem Hotel. Der Abend hat Spass gemacht – wir kommen unbedingt mal wieder!

5 – Unbedingt wieder  (1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder)

 

Wie bewerten andere?

Der Guide Michelin bewertet das Restaurant Atelier im Hotel Bayrischer Hof mit einem Stern. Im Gault Millau wird das Restaurant mit 17 Punkten ausgezeichnet. Der Gusto vergibt für die Küche von Steffen Mezger 8 Pfannen.

Blogroll – was schreiben andere?

Das Finanzielle

Die Kosten für das 7-Gang Menü mit Weinbegleitung, Champagner vorab, Wasser und Kaffee betragen etwa EUR 500.

DSC02165 DxO

Die Adresse

Restaurant Atelier im Hotel Bayrischer Hof

Promenadenplatz 2-6

D-80333 München

Wie reservieren?

Via Telefon +49-89-21 20-743 oder per email atelier@bayerischerhof.de.

 

Tags: , , , , , , ,

Category: Deutschland, Fine Dining

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr in Deutschland, Fine Dining
Restaurant Ophelia im Hotel Riva, Konstanz
Restaurant Ophelia (Hotel Riva), Konstanz (D)

Das mit 2 Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant Ophelia ist unser 'kulinarische Leuchtturm' am Bodensee. Wir genossen ein kreatives Dinner, unter anderem...

Alle Michelin 3-Sterne Restaurants in D: Unsere Vergleich

10 Michelin 3-Sterne Restaurants hat Deutschland; wir durften sie alle besuchen. Hier unsere persönlichen Eindrücke, Vergleiche & Empfehlungen!

Restaurant Sonnora Dreis
Restaurant Sonnora, Dreis (D)

Französisch-internationale Hochküche jenseits aller modischer Trends fanden wir im mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichneten Wahldhotel Sonnora, schön gelegen am Waldrand vom...

Schließen