Kulinarischer Rosengarten

“I never promised you a rose garden” sang Lynn Anderson vor mittlerweilen 40 Jahren. Kulinarische Rosen gibt’s im Restaurant Rosengarten in Kirchberg bei Kitzbühel einige, auch wenn uns auch noch ein paar aussergewöhliche Wildpflanzen dazwischen noch mehr fasziniert hätten.

Ein stylishes Lifestyle Hotel in Kirchberg, ca. 10 Taximinuten von Kitzbühel entfernt. Ein Restaurant in eben diesem Hotel, ausgezeichnet mit immerhin 18 Gault Millau Punkten (der Michelin hat sich – mit Ausnahme der “grossen Städte”, d.h. Wien & Salzburg – aus Österreich zurückgezogen). Schwer, hier nicht einzukehren bei unserem Aufenthalt in den Tiroler Bergen!

Unser erster Eindruck – wirklich stylisch! Es ist Sonntag – schön, dass das Restaurant auch an diesem Tag geöffnet hat. Dafür wirkt es recht leer, neben uns wird nur ein weiteres Paar das Restaurant an diesem Abend besuchen. Doch konzentrieren wir uns auf das Kulinarische:

Unser Menü im Restaurant Rosengarten in Kitzbühel

0. Champagner & Austern

Schon fährt der Champagnerwagen ein. Eigentlich mehr die grosse Champagnerlimousine. Diverse Spitzenchampagner, offen oder als Flasche zu erwerben. Dazu Austern sowie Kaviar aus dem Iran – 10 g zu je EUR 40, mit Blinis und Kartoffelpürree.

Den Kaviar lassen wir links liegen, bei den Austern können wir nicht Nein sagen. Dazu begleitet uns eine kleine Flasche von grossartigem Krug Grand Cuvée – ein guter Start in den Abend! Einzig die silbernen Champagnerkelche von Robbe & Berking fallen für uns eher in den Bereich Geschmacksverwirrung…

Rosengarten Kitzbühel

Wir können zwischem dem 6-gängigen Menü “Rosengarten Degustation” oder dem 7-Gängigen Surprise Menü wählen und entscheiden uns mutig für die Überraschung. Einzig das Kalbsbries mit Roten Rüben und Belper Knolle bitten wir auf jeden Fall einzubauen.

Rosengarten Kitzbühel

1. Grüsse aus der Küche

Der erste Gruss aus der Küche kommt in Form eines kleinen Tabletts zu uns, darauf ein Spargeldrop (gut), Aal (ok) und ein mariniertes Schweinekinn mit Sauerkraut und ein wenig geröstetem Zwiebel (genial!).

Rosengarten Kitzbühel

Danach als zweiter Gruss Tuna mit Eukalyptusgelee, Cassis und Sellerie sowie als gelungenem Kontrast eine Art Milchpulver (?) – in Summe aromenreich und fein!

Rosengarten Kitzbühel

2. Gänseleber-Varationen

Sehr klassisch und gut gelungen die Variationen von der Gänseleber: Gönseleber mit Schokolade & Gelee, Gänselebereis, ein Röllchen mit Räucheraal sowie eine Creme Brülee von der Gänseleber, dazu Apfelchips. Empfehlenswert der dazu getrunkene Rosenmuskateller Süsswein von Kracher.

Rosengarten Kitzbühel

3. Meeresgerüche

Die Düfte und Gerüche des Meeres vor uns auf dem Teller: Farbenfroh präsentieren sich da z.B. eine Jacobsmuschel, Pulpo und noch einiges mehr, dazu eine tolle Gurkengazpacho. Gut gelungen, doch geschmacklich fast ein wenig brav und nicht so spektakulär wie in der Präsentation. Ein grüner Veltliner von Anninger aus dem Kamptal begleitet uns bei diesem und den nächsten Gängen.

Rosengarten Kitzbühel

4. Kalbsbries, Rote Rüben, Belper Knolle

Frühsommer ist nicht die Erntezeit für den weissen Albatrüffel. Also kann das da in der Schale mit dem Trüffelhobel nur eine Belper Knolle sein! Die Schweizer Käsespezialität, ein pastereusierter Frischkäse aus Kuhmilch, wird bei längerer Lagerung hart und kann dann mit dem Trüffelhobel über ein Gericht, z.B. Risotto oder auch Teigwaren gehobelt werden.

Rosengarten Kitzbühel

In unserem Fall ist das Gericht ein Stück aufgeschnittenes Kalbsbries (unter jeder Hälfte jeweils ein wenig Erdäpfelpüree), dazu Rote Rüben Cannelloni und eine Rote Rüben Sauce. Das Bries war hervorragend, die Belper Knolle ergänzt gut – ein gelungenes Gericht!

Rosengarten Kitzbühel

5. Wildsteinbutt (Bretagne), Buddas Hand, Dushi Blüten

Als nächster Gang ein Steinbutt (noch glasig, gut), dazu Buddha’s Hand (eine Zitronenart mit recht speziellem Aussehen), Dushi Blüten (geschmacklich leicht an Minze erinnernd) und eine Artischokenespuma. Hier war uns der zitronige / marmeladige Geschmack zu dominant für den Fisch.

Rosengarten Kitzbühel

6. Iberico Secreto

Das geheime, versteckte Filet des eichel-fressenden Iberico Schweines – intensiv marmoriert und geschmacklich eine Wucht – beeindruckend! Dazu gab es Gelbe-Rüben-Spaghetti, ein Topinampur-Trüffelbällchen, Chicorree und ein sehr süsses Trüffeljus. Viele extreme Geschmäcker auf einem Teller vereint, einzig der Zusammenhalt der Kombination kommt ein wenig zu kurz. Doch das Iberico Filet möchten wir keine Sekunde missen! Weinmässig wechseln wir zum Blaufränkisch Reihburg von Schiefer aus dem Südburgenland und sind sehr angetan.

Rosengarten Kitzbühel

7. Rehfilet (Wienerwald), Spargel, gebackene Zucchiniblüte

Weshalb das Rehfilet aus dem Wienerwald (nahe bei Wien) kommt, haben wir leider nicht gefragt; auch in den Tiroler Bergen werden doch Rehe gejagt. Zubereitet war es innen noch rosa, doch eine Spur zu trocken für unseren Geschmack. Dazu gab es Spargelscheiben in grün und weiss – wunderbar knackig und genau auf den Punkt zubereitet – sowie ein feines Zwiebelpürree, eine gefüllte Zucchiniblüte und Morcheln. In Summe gut!

Rosengarten Kitzbühel

8. Sundgauer Käs-Kaller, Käse vom Wagen, Maitre Fromager Bernard Antony

Etwa 20 gut gewählte Käsesorten erwarteten uns am Käsewagen.

Rosengarten Kitzbühel

9. Pre-Dessert

Als Pre-Dessert sodann Wssermelone, Honigmelonensorbet, Erdbeeren und Balsamico – ok.

Rosengarten Kitzbühel

10. Schaumkuss Mokka

Der Schaumkuss eine hauchdünne Zuckerkugel, innen gefüllt mit feinem, luftigen, fast zurückhaltendem Kaffeeschaum – gut gelungen! Dazu ein Krapfen warmer Krapfen mit Schoko-amaretto und Kirschen. Im Glasstanitzel separat serviert eine Kombination von Kaffee und Amaretto, von oben heiss und unten kalt – toll!

Rosengarten Kitzbühel

11. Petit Fours

Eine reichhaltige Anzahl von Petit Fours versüsste uns sodann den Abschluss!

Rosengarten Kitzbühel

Das Finanzielle:

Wir haben eine Rechnung in der Grössenordnung von EUR 600 für Essen, Champagner, Wein weiss (kleine Flasche) und Rot sowie Wasser & Kaffee in Erinnerung. Bei den Weinen alle Preiskategorien, von superteuer bis zu diversen vernünftig kalkulierten österreichischen Flaschen.

Unser Küchenreise-Rating:

Technisch war das ein gut gelungenes Menü, mit einigen Highlights und ohne Patzer; mit einer dem oft etwas konservativeren Kitzbüheler Publikum schmeichelnden Ausrichtung. Im übertragenen Sinne ein Strauss langstiliger, perfekter roter Rosen.

“I beg your pardon, I never promised you a rose garden”

Ausbrechen aus dem Ideal der Blumenhändler und konservativer Mütter an ihrem Ehrentag kann aber auch seine Reize haben. Wir wünschen uns mehr Wildheit, mehr Verwegenheit, mehr Experimentierfreude am Teller!

Einen Abend voller kulinarischer Emotionen – die Küchenmannschaft könnte es vermutlich umsetzen, unser Applaus wäre ihnen gewiss. Doch ob dies auch die anderen typischen Gäste so sehen würden, steht auf einem anderen Blatt.

4 – Gerne Wieder
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder)

Restaurant Rosengarten (Hotel Rosengarten – Simon Taxbacher)
Aschauer Strasse 46
A-6365 Kitzbühel

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.