Product by:
kuechenreise

Reviewed by:
Rating:
4
On März 5, 2013
Last modified:Januar 8, 2017

Summary:

Der beste Käsewagen, der allerbeste!

Wieder einmal kehren wir im Restaurant Krone – Tredecim in Sihlbrugg ein. Regelmässige Leser dieser Seiten wissen, das hat zwei Gründe: Wir sind immer wieder mal in der Gegend, und es gibt tolles Essen in schöner Atmosphäre dort.

IMG 4394 DxO

Und – dies möchten wir heute mehr hervorheben als sonst – das mit 16 Gault Millau Punkten ausgezeichnete Restaurant hat einen tollen Käsewagen. Toll ist eigentlich noch untertrieben – einen der besten weit und breit. Der kann sich auch mit manch höher dekoriertem Restaurant locker messen!

Krone Sihlbrugg

Doch dazu später mehr. Zuerst nippen wir an unserem “Haus-Apero“. Es gibt immer wieder gute und kreative Alternativen zum Champagner, mit und-  lobenswert wie wir finden – auch ohne Alkohol. In unserem Fall ein Sekt mit Bacardi und Tequillasirup. Nein, kein billiges Party-Kopfweh-Getränk – ganz im Gegenteil!

Tredicim – so heisst der ‘moderne’ Teil des Restaurants – steht für eine Aromenreise mit bis zu 13 Gerichtenl. Wir lassen uns überraschen und stürzen uns ins Vergnügen.

Unser Dinner im Restaurant Krone – Tredecim in Sihlbrugg

0. Grüsse aus der Küche:

Als ersten Gruss erhalten wir ein Glas Passionsfrucht-Curry Esmpua, ein schöher Mix aus Fruchtigkeit, Säure und leichter Schärfe. Dazu ein kleines, doch sehr feines Brot, dessen Namen wir leider vergessen haben.

IMG 4388 DxO

Der zweite Gruss ist geräucherter Lachs auf einer Grukenscheibe, Lachscreme, Avocado sowie eine Bärlauchblüte und eine Bärlauchknospe. Ein schöner Teller, und die Bärlauchblüte gibt einen interessanten Kontrast.

IMG 4392 DxO

1. Hirzel Reh – Kaninchen – Bohne

Der erste Gang: Eine Schieferplatte mit verschiedenem vom Reh (aus Hirzel, d.h. aus der näheren Umgebung), vom Kaninchen und der Bohne. Da waren etwa Reh-Carpaccio (sehr fein), Reh-Hacktäschli (toll), grüne Bohnencreme, Kaninchen geräuchert in Sandelholz (gut, aber etwas gar fest), ein Süppchen und eine Terrine. Gelungen!

IMG 4398 DxO

IMG 4393 DxO

2. Scampi – Tomate – Vanille

Ein Scampi spielt die Hauptrolle beim nächsten Gang, er ist kombiniert mit einer beeindruckend intensiven Ochsenherztomate. Dazu ein Raviolo mit Scampi – eher auf der dezenten, feinen Seite. Sowie Vanilleschaum – wunderbar zur Tomate, fast schon ein wenig intensiv zum Scampi.

IMG 4402 DxO

3. Colin – Rettich – Zuckermais

Dürfen wir vorstellen: Colin. Aus dem Französischen übersetzt Seehecht bwz. Meerhecht.

Colin fand sich lauwarm temperiert auf unserem Teller, dazu gekochter/geschmorter Rettich, Zuckermais, Ingwerschaum, und Algen. Sowie Popkorn – ja, ist auch aus Mais, doch geschmacklich konnten wir den Konnex nicht ganz finden. Wie wir auch sonst nicht ganz den Zugang zu dieser Kombination gefunden haben.

IMG 4405 DxO

4. Ente – Foie Gras – Mirabelle

Ein sehr feiner Pekingenten-Sud ist nun in unserem Teller. Darin ein Mirabelle-Knödel, verschiedene Stücke von der Ente, Entenleber – feine Kombination.

IMG 4406 DxO

5. Bison – Polonaise – Schwarzer Knoblauch

Nun essen wir geschmacksstarkes Fleisch vom Bison mit schönen Räucheraromen.

Dazu gibt es Blumenkohl in verschiedenen Konsistenzen wie gebacken und als Creme. Eine Polonaise – das sind die “Brösel”, d.h. Paniermehl (und ggfs. andere Kleinigkeiten) in zerlassener Butter gebräunt. Sowie Ei – Dotter und Eiweis getrennt.

Und last but not least schwarzer Knoblauch,  sowie Kutteln, Klingt ungewöhnlich, doch fügte sich im Mund zu einerm geschmacklich ansprechenden ganzen zusammen!

IMG 4412 DxO

6. Käse

Wir hören das etwas. Und unsere Nase erschnüffelt da einen Duft. Käse! Ja, nun kommt er herangerollt, der Käsewagen.

Gar nicht so leicht, auf dem alten Parkett, und bei den Türschwellen. Doch es lohnt sich. Sehen Sie mal!

IMG 4416 DxO

Monika Jans ist  die treibende und gestaltende Kraft hinter dem Käsewagen. Sie kennt, versteht und liebt Käse. Sorgt dafür, dass eine spannende Vielfalt an Sorten im optimalen Reifestadium an den Tisch gebracht werden. Manchmal auch in verschiedenen Reifegraden – interessant zu vergleichen.

Viele der Käse sind regional, manche international. Die Auswahl ist gross – doch wir werden bestens Beraten. Und geben am Ende ohnedies nur grob unsere Vorlieben an und lassen uns dann einen Teller zusammenstellen.

IMG 4419 DxO

Hier ist unser heutiges Resultat. Dazu gibt es wie immer diverse ‘Beilagen’.

IMG 4420 DxO IMG 4423 DxO

Der Krone-Käsewagen gehört für uns definitiv zu den allerbesten im Raum Zürich & Umgebung. Und lässt auch im weiteren Umkreis so manch Käseangebot von wesentlich teureren und sehr hoch bewerteten Restaurants klar hinter sich.

Es soll Leute geben, die nur wegen dem Käse in die Krone gehen. So weit würden wir ja nicht gehen, wir wollen doch nicht auf all die anderen leckeren Sachen verzichten! Doch wenn Sie Käse schätzen, planen Sie entsprechend!

7.a Minze – Zitrone – Ananas

Als Pre-Dessert dann ein Minzgelee, für sich unscheinbar, aber im Zusammenspiel mit sehr leckeren Ananasstücken und dem Zitronensorbet eine schöne Kombination. Der Holunderschaum und eine dünne Scheibe getrockneter Ananas geben geschmacklich und optisch einen kleinen Kontrapunkt.

IMG 4429 DxO

7.b Aprikose Ricotta Lakritz

Nun ist es Zeit für das ‘richtige’ Dessert. Das Ricotta-Soufflé ist der hauptdarsteller, dazu eine Ricottacreme mit Aprikosen sowie Lakritz. Klassisch anmutend und ansprechend umgesetzt.

IMG 4433 DxO

8. Petit Fours

Ein paar Petit Fours versüssen uns dann noch den Abschluss des Abends.

IMG 4436 DxO

 

RatingKostenAdresse

Unser Küchenreise-Rating

Wir schätzen die Atmosphäre der Krone / Tredecim, und uns gefällt das Essen.

Die Räume sind heimelig, viel Holz, ein alter Kachelofen, schöne Blumengestecke. Ein historischer Gasthof in der allerschönsten Ausprägung.

Das Essen jedoch ist gar nicht altertümlich oder gar “verstaubt”, sondern kreativ, modern und immer wieder lässt Thomas Huber asiatische Akzente einfliessen.

Und ja, heute liegt der Fokus auf dem Käsewagen. Dieser ist beeindruckend! Wir kommen sehr gerne wieder!

4 – Gerne wieder (1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder)

Was meinen andere?

Der Gault Millau bewertet das Restaurant Krone – Tredecim in Sihlbrugg mit 16 Punkten.

Das Finanzielle

Die Kosten für das Menü für 2 Personen, Käse, Apero, Wasser und Wein betrugen knapp über CHF 550,-

IMG 4438 DxO

Die Adresse

Krone Sihlbrugg Tredecim

Sihlbrugg 4

CH-8816 Sihlbrugg-Hirzel

Tel. +41-44-729 83 33

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.