Social Media Darling: Bonhams *, London (UK)

| Januar 12, 2017 | 0 Comments
Product by:
kuechenreise

Reviewed by:
Rating:
3
On Januar 12, 2017
Last modified:Mai 6, 2017

Summary:

Made to look good

Das Anfang 2015 eröffnete Restaurant Bonhams ist ein Social Media Darling. Wer Londoner Restaurant- und Food-Blogs liest, wird auf eine Vielzahl von meist sehr positiven Berichten zum Restaurant treffen. Ist das Essen im mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant mit Chef Tom Kemble wirklich so aussergewöhnlich?

Es isst sich durchaus gut im Restaurant in den Räumlichkeiten des Auktionshauses Bonhams. Doch ein Teil der Internet-Präsenz könnte auch dem guten Marketing, vielleicht auch den fotogenen Gerichten geschuldet sein

DSC04290 DxOP

Unser Essen im Restaurant Bonhams in London

DSC04294 DxOP

Zum Start des Menüs brachte der Service einige wohlschmeckende Kleinigkeiten: Mozzarella mit Oliven und Tomaten und ein Tapioka-Chip mit Fischgeschmack (6+/10)

Datterini Tomato Gazpacho

DSC04300 DxOP

Gut abgeschmeckt dann als erster Gang die Tomaten-Gazpacho, in welcher sich eine Nocke Senfeis (diese gibt beim Schmelzen eine leichte Schärfe von sich) und kleine Aal-Würfelchen (mit rauchiger Note) befindet. Eine leichte, moderne Kombination, welche mit klarem Geschmack und präziser Umsetzung das Highlight des Menüs ist. (7+/10)

‚Seafood Salad‘

DSC04306 DxOP

Der Seafood Salad ist eine am Teller minimalistisch angerichtete Kombination mit viel White Space am Teller.  Salat, Krebs und Krabbe, Salat-Air und Zitronenkonfit ergeben ein wohlschmeckendes Gericht, welches jedoch etwas gewollt wirkt und aufgrund der kleinen Mengen auf der Gabel schnell aus dem Gleichgewicht geraten kann. (6+/10)

Roasted Rack of Salt Marsh Lamb

DSC04321 DxOP

Das gebratene Lammrack ist dann wohlschmeckendes, doch etwas rustikales angelegtes Comfort-Food. Die Qualität des Fleischstückes überzeugt, die Küche kombiniert es mit mediterranen Beilagen. (6+/10)

Cheese Selection from Neal’s Yard and Beillevaire with quince paste

DSC04328 DxOP

Beim optionalen Käsegang gefällt besonders der 36-monatige Comté.

Pre-Dessert

DSC04334 DxOP

Die frischen Erdbeeren zum Pre-Dessert kombiniert die Küche mit einem Kokosnussschaum, darauf wird eine dieser modernen dünnen (doch oft zu klebrig-süssen) Zuckerscheiben platziert. Doch hier passt alles, der Kokosnussgeschmack harmoniert mit den Erdbeeren und das Zuckergebilde ist so hauchdünn, dass es für eine angenehme texturelle Erweiterung ohne jede Klebrigkeit sorgt. (7/10)

Brioche Pain Perdu

DSC04335 DxOP

Das abschliessende Dessert ist erneut auf der rustikale Seite: Die Küche kombiniert ein knuspriges Brioche mit Aprikosen und einem zurückhaltend abgeschmeckten Eis. (6/10)

Unser Küchenreise-Rating

Die Küche im Restaurant Bonhams ist sophistiziert und modern. Manchmal scheint die Optik der Gerichte jedoch aufregender als die Speisen am Teller, welche oft nicht sehr komplex wirken und immer wieder rustikale Noten aufweisen. Die Geschmäcker sind klar, die Umsetzung im Team von Tom Kemble ist präzise. Die Speisen werden sehr schön am Teller präsentiert. Den in der Vielfalt der Berichte oft gesetzen hohen Erwartungen wurde das Essen jedoch nicht ganz gerecht.

Die Räumlichkeiten des mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants sind hell und ansprechend, der Service ist zuvorkommend. Doch in Summe ist der Funke nicht übergesprungen.

Restaurant Bonhams in London (UK)

Bewertung Essen (?): 6+ / 10
Küchenreise-Rating (?): 3 – xx wieder
Guide Michelin: *
Gault Millau:
Gusto:
Küchenchef: Tom Kemble
Adresse: 7 Haunch of Venison Yard
UK-W1K 5ES London
Telefon: +44-20-7468 5868
Web: bonhams.com
Kosten: Menü 80 GPB (5 Gänge),
Käse optional 9.50 GBP
Wine Flight GBP 25 / Premium GBP 45
Angekündigter Besuch (?): Nein
Einladung (?): Nein
Extras (?): Nein
Alle Bewertungen beziehen sich auf den Zeitpunkt des Besuches. Unsere Wertungen reflektieren einzig unsere persönliche Meinung.

Blogroll: Was schreiben andere?

The Food Judge (2016) Bericht
Andy Hayler (2016) Bericht
Food and Dring Noob (2016) Bericht
Silver Spoon London (2016) Bericht
Kojo London (2016) The Power of Small Restaurants
Fine Dining Explorer (2016) London

Tags: , , , ,

Category: Europa, Fine Dining, UK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Europa, Fine Dining, UK
Klassentreffen: Vendôme ***, Bergisch-Gladbach (D)

Das Vendôme erneut besucht: Die Küche von Joachim Wissler ist präzise und hervorragend wie eh und je, doch wird zunehmend...

Hilfe, Tim hat den Teller geschrumpft: Tim Raue **, Berlin (D)

Asiatisch inspirierte Gerichte, aussergewöhnliche Zutaten, eine sehr eigenständige Küchenlinie: Auch und gerade mittags empfiehlt sich ein Besuch im Restaurant Tim...

Ba-Ba-Banküberfall: Weinbank, Ehrenhausen / Südsteiermark (A)

Grosse Küche und spannende Weine, das ist die Ansage der Weinbank in der Südsteiermark. Dieses Versprechen wurde bei unserem Besuch...

Schließen