Happy Birthday

Feierlaune

Alles Gute und herzlichen Dank der lieben Freundin, welche uns und gute Freunde anlässlich eines verspäteten Geburtstagsessen in das ‘The Restaurant‘ eingeladen hat. Happy Birthday!

NewImage

Und ein Happy Birthday auch dem Dolder! Vor 5 Jahren nun wurde das wohl schönste Hotel der Limmatstadt nach komplettem Umbau neu eröffnet. Und ist mittlerweile nur geographisch, sondern auch kulinarisch ‘on Top of Zurich‘!

So wurde die Küchenleistung von Heiko Nieder und Team  2012 mit 2 Michelin Sternen und 18 Gault Millau Punktenausgezeichnet. Auch aus diesem Grund waren wir neugierig auf den Abend!

Hinein in das Vergnügen

IMG 5246 Lenkerhof Restaurant SpettacoloIMG 5248 Lenkerhof Restaurant Spettacolo  Arbeitskopie 2IMG 5239 Lenkerhof Restaurant Spettacolo

Der beste Weg in das Dolder ist nicht unbedingt, den Ferrari vor dem Haupteingang zu parken (auch wenn dort der eine oder andere steht). Nein, wir empfehlen das Selbst-Parken des Automobils in der Garage. Oder – noch stilgerechter – die Anfahrt mit der Dolder Bahn. Eine knallrote Zahnradbahn, welche seit 1895 Gäste zum Hotel auf 606 Meter Seehöhe bringt.

Weshalb? Der Weg von Garage / Bahnhaltestelle zum Restaurant gibt einen schönen Eindruck vom Stil des Hotels. Ist flankiert vom einen oder anderen modernen, spannenden oder extravagantem Kunstwerk. Sehenswert!

DSC02376 DxO

An der Rezeption vorbei gehen wir zum Restaurant. Beeindruckend ist schon der Eingangsbereich mit der hohen, beleuchteten Weinwand. Noch beeindruckender dann der Blick auf Zürichin Abendstimmung. Wir sind bereit!

Unser Dinner im Restaurant Dolder in Zürich

0. Grüsse aus der Küche

An diesem Geburtstagsabend werden wir das 8-Gang Menü geniessen. Und da werden schon eine Vielzahl kleiner Grüsse aus der Küche gebracht!

Wir erfreuen uns an gegrilltem Gemüse, wir geniessen Brotcracker mit Alpkäs und Urkräutern. Hier gibt es “Tsatziki“, da ein Radieschen mit Quark und Leinöl (letzteres ist Geschmackssache), dort einen Scamorza-Chip mit Avocado und Zwiebeln.

 

DSC02379 DxO

In einer Eierschale wird uns leckerer Weizengrasschaum mit Spargel, Himbeeren und Senf serviert.

 

 

 

 

DSC02381 DxO

Für Brotliebhaber ist das Dolder himmlisch, gerade auch die jeweils an den Tisch gebrachten Stücke. Das “salzige gedrehte Croissant” (um es laienhaft zu beschreiben) etwa ist eine Sünde wert.

DSC02384 DxO

Nun schwelgen wir in einem Griechischer Salat – “dekonstruiert” würde man ihn in Küchen-Neudeutsch wohl nennen. Joghurt in Sphären, Sardellen, Tomaten, ein Hauch Zimt und noch mehr – grosse Klasse!

DSC02388 DxO

Anschliessend – leider nicht fotografisch festgehalten – noch ein Salat mit Oktopus, Buttermilch-Limoneneis und Chiorzosud. Hier dominiert für uns die scharfe Komponente im Abgang zu sehr.

1. Hummer aus der Bretagne – Mariniert, gebacken, Erdbeeren, Randen, Estragon, Senf

Ein farblich schöner und geschmacklich wohl abgestimmter Start war der Hummer (mariniert und gebacken), schön kombiniert mit der Süsse der Erdbeeren, mit Randen, Estragon-Würfelchen und einem Hauch Schärfe vom Senf.

DSC02392 DxO

2. Weisser Spargel – Gedämpft, Brunnenkresse, Baumnuss, Ei, Kaviar

Geschmacklich sehr fein dann der gedämpfte Spargel; wunderbar kombiniert mit Kaviar und Baumnuss, sowie flüssigem Eigelb.

DSC02395 DxO

3. Geangelte Rotbarbe aus der Bretagne – Mariniert, Erbsen, Kokosnuss, Kirschbalsamico

Beim dritten Gang waren unsere Eindrücke dann etwas wechselhaft. Schon einen Hauch über dem optimalen Garpunkt schien uns die Rotbarbe, der Kirschbalsamico gar etwas süsslich. Toll wiederum waren die Erbsen in überraschender Kombination mit Kokosnuss!

DSC02403 DxO

4. Gänsemastleber und Kaninchen aus Frankreich – Consommé, mariniert, Crème, Mango, Meeresgrün, Pilze

Gang Nummer 4 – eine wunderbar intensive Gänse-Consommé, toll! Darin dann Gänseleber-Creme, MeeresgrünPilze und ein feines Stück oft unterschätztes Kaninchen.

DSC02404 DxO

5. Milchlamm aus den Pyrenäen – Gebraten, geschmort, Gemüse-Couscous, orientalische Gewürze

Von bester Qualität nun das Milchlamm; sowohl gebraten als auch geschmort. Begleitet wurde dieses von einem Gemüse Cous-Cous. Schön das Spiel der orientalischen Gewürze, welche das Lamm aromatisierten.

6. Kalb aus Ennetbürgen – Gebraten, Ragout, Morcheln, Emmentaler, Meerrettich

Unser Lieblings-Fleischgang ist das nun folgende Kalb aus Ennetbürgen. Ennetbürgen, das ist am Vierwaldstättersee, und die Bergluft sowie der Blick auf den See scheint den Kälbern gut zu tun.

Das Kalb war wunderbar zart und fein, die Morcheln, der Käse und die grünen Gemüse harmonierten ausgezeichnet; das Ragout war wunderbar leicht säuerlich abgeschmeckt. Einzig der Pfeffer am Kalbfleisch war für uns zu scharf-dominant. Ein grosses Highlight war auch der in einem Töpfchen dazu gereicht Kartoffelschaum.

 

DSC02409 DxO

7. Rhabarber – Süppchen, Grapefruit, Joghurt, Ingwer

Belebend dann das Rhabarber-Süppchen, der Jogurt gibt Frische und nimmt Rhabarber und Grapefruitdie Säure.

8. “Käsekuchen” – Gebacken, Crème, Mispeln, Wacholder, Sauerampfer

Käsekuchenmal anders, ein schöner Abschluss-Gang eines tollen Menüs.

9. Petit Fours

Doch bevor es nach Hause geht, werden noch einige Petit Fours gebracht: Chai-Tee-Latté mit Whiskey und Quatre épices, eine ausgezeichnete LuftschokoladeFenchel-Crème Brulée mit Orange und MilchHimbeer-Joghurt TütchenRüblikuchen mit Lakritz und Estragon und Müslikugeln.

DSC02421 DxO

Und – das Dolder ist ja 5 Jahre alt- als Wegzehrung noch eine kleine Schachtel mit 5-Jahres-Pralinen. Happy Birthday, Dolder!

RatingBlogrollAdresse

Unser Küchenreise-Rating

Beim 5-Jahres Jubiläum scheint uns The Restaurant im Dolder in Hochform zu sein. Wir haben an diesem Abend aussergewöhnliche und kreative, doch immer sehr harmonische Kreationen genossen. Beste Produktqualität und präzise Umsetzung haben uns gefallen.

Die Atmosphäre im The Restaurant ist aussergewöhnlich, eine schöne Kombination aus traditionell und modern. Und bei dem Ausblick auf Zürich und den See schmeckt es gleich nochmal so gut!

Last but not least – auch der Service überzeugt mit genau der richtigen Mischung aus Jugendlichkeit, Charme und Erfahrung.

5 – Unbedingt wieder

(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder)

Wie bewerten andere?

Der Guide Michelin bewertet die Küche des Dolders mit 2 Sternen, der Gault Millau vergibt 18 Punkte.

Blogroll – was schreiben andere?

  • GourmetKritik (2012)
  • Gourmör (2011)
  • Andy Hayler (2011)
  • The real picky Gourmet (2010)
  • Sternefresser: Unser Mann in Zürich (2009)
  • Restaurant Ranglisten The Restaurant Zürich

Die Adresse

The Restaurant

im Hotel Dolder Grand

Kurhausstrasse 65

CH-8032 Zürich

Wie reservieren?

Auf Opentable, via email info@thedoldergrand.com oder via Telefon +41-44-456 60 00.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.